White Chocolate-Raspberry Icecream

Eis geht eigentlich immer. Und selbstgemacht schmeckt es einfach besser und ist auch garantiert gesünder.

13551184_1145442395520186_796768544_n

 

300 g Sahne

500 ml Milch

200 g Joghurt (Griechischer)

125 g Puderzucker

2 Eigelb

2 Vanilleschoten

2 Tafeln weiße Schokolade

2 EL weißer Kakao

200 g Himbeeren (TK)

Zuerst die Himbeeren pürieren und durch ein Sieb passieren damit keine Kerne mehr in der Masse sind. (Die genaue Menge der Himbeeren kann ich gar nicht sagen, ich hab es nur geschätzt und leider vergessen zu wiegen) Die Vanilleschoten aufschneiden und das Mark auskratzen.

Die Milch in einem Topf erwärmen (nicht aufkochen) und die Schokolade darin schmelzen. Den Kakao unterrühren und den Topf an die Seite stellen.

Joghurt, Puderzucker, Eigelb und Vanille glatt rühren. Die Sahne steif schlagen. Zuerst die Schokoladenmilch mit den Himbeeren unter die Joghurtmasse rühren, danach die Sahne unterheben.

In die Eismaschine geben und warten.

Lemonies

Mein Internetfundstück der Woche. Die Lemonies, kleine fruchtige „Brownies“. Ich liebe sie! Ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie schnell die weg waren 😉

IMG_3091

125 g Butter

175 g Zucker

3 Eier

190 g Mehl

Salz

4  EL Zitronenschale

2 Zitronen (Saft)


200 g Puderzucker

1 Zitrone (Saft)

3 EL Zitronenschale

Ofen auf 175° vorheizen.

Eine Form (20×20) mit Backpapier auslegen und den Rand etwas einfetten.

Butter, Salz und Zucker cremig rühren, dann die Eier nacheinander unterrühren. Den Zitronensaft und die Schale unterrühren, zuletzt das Mehl unterrühren.

Den Teig in die Form geben.Backzeit ca. 25 Min. Bei der Stäbchenprobe sollte kein Teig mehr kleben bleiben. Dabei jeoch bedenken, backt der Teig zu lange, sind sie nicht mehr „Chewy“, wie Brownies sein sollen. Den Teig abkühlen lassen.

Puderzucker, Schale und Saft zu einem Guss verrühen und auf dem Teig verteilen. Entweder ihr lasst den Guss ganz trocknen und schneidet ihn dann in kleine Quadrate, oder ihr lasst ihn nur etwas antrocknen und schneidet ihn dann. Dann läuft der Guss noch etwas an den Seiten runter, was mir persönlich optisch sehr gut gefällt.

IMG_3082

Cookies & Cream Fudge

*yammi* Es war bei uns mal wieder soweit, die Mittelalterliche Tanznacht rief mich und meine beste Freundin. Vorher jedoch wurde gemeinsam gegessen und Munchkin gespielt. Zum Nachtisch gab es diese kleine Nascherei. Und sie ist wirklich traumhaft lecker.

IMG_3059

1 Dose Milchmädchen (gezuckerte Kondensmilch)

500 g weiße Schokolade

Salz

250g Kekse (Oreos)

Die Oreos grob hacken. Wer möchte, kann bei 2/3 die Creme abkratzen und beiseite stellen. Eine Form (20×20) ganz dünn fetten (mit Butter) und kalt stellen.

Milchmädchen in einem Topf erwärmen, Schokolade und die Creme der Oreos hinzugeben und so lange rühren bis die Schokolade geschmolzen ist und die Masse glatt ist. un die Kekse unterrühren.

In die Form geben und glatt streichen. In den Kühlschrank stellen und fest werden lassen.