Schokocupcakes mit Himbeer-Vanille Topping

Zusammen mit den Schoko-Marshmallow Cupcakes gab es noch ein frisches Topping zur Auswahl.

IMG_2958

1 Rezept Velvet Muffins

120 gr Zucker
1 TL Vanillezucker
3 großzügig geh. EL Stärke
280 ml Milch
190 gr. Butter (eiskalt)
1/2 TL Vanilla
1 Tasse Himbeeren
1/2 Tasse Wasser
1/4 Tasse Zucker
Zitronensaft
2 1/2 TL Speisestärke
Für die Creme aus der Milch, dem Zucker und der Stärke einen Pudding kochen. Diesen Pudding noch heiß in eine Rührschüssel schütten und rühren, bis die Masse nur noch lauwarm ist. (Den Abkühlprozeß kann man beschleunigen, wenn man die Schüssel von außen kühlt oder in ein kaltes Wasserbad setzt.)
Dann in den Pudding stückchenweise die eiskalte Butter geben und dabei weiterrühren. Nach 10 – 15 Minuten entsteht eine cremige Masse, unter die nur noch das Vanilla gerührt werden muss. (Das Original stammt von der Tortentante)
Himbeeren zusammen mit Wasser, Zitronensaft und Zucker in einem Topf aufkochen lassen. Wenn sie schön eingekocht sind, die Stärke unterrühren. Wenn es anfängt dicklich zu werden, vom Herd nehmen. Noch durch ein Sieb geben, damit keine Kerne in der Masse sind.
Ist alles abgekühlt, etwas Frischhaltefolie auf die arbeitsplatte legen und die Himbeercreme in streifen drauf verteilen. Die Vanillecreme in die Mitte geben und die Folie zusammenrollen und in einen Spritzbeutel stecken. Wenn nötig die Folie unten noch etwas abschneiden. Auf diese Art bekommt ihr ein schönes Muster in die Creme. (Ihr könnt die Creme aber auch in den Spritzbeutel direkt streichen, aber ich finde es so einfacher)
Hier seht ihr wie ich das meine.
Advertisements

Zebra-Torte

Was schenkt man einer 15 jährigen, die total auf Zebramuster steht? Richtig, eine Zebratorte! 🙂 Bei Chefkoch habe ich dann auch schnell ein interessantes Rezept gefunden (da gibt es ja tausende, mit und ohne Obst). Sie ist einfach, erfordert allerdings etwas Zeit. Eignet sich auch gut, um sie am Vortag zu machen und über Nacht kalt zu stellen. (und sie schmeckt dann auch besser!!)

IMG_1113

3 Ei(er)
60 g Zucker
100 g Mehl
1 TL Backpulver
1 EL Kakaopulver
Für die Creme:
4 Ei(er), davon das Eigelb
200 g Zucker
¼ Liter Milch
1 Zitrone(n), den Saft
10 Blatt Gelatine
750 g Quark
600 ml Sahne
1 Dose/n Obst, (Birnen, Pfirsiche,…) Geht aber auch TK, einfach nach Gefühl
2 EL Kakaopulver

Teig:
Eier mit Zucker schaumig schlagen, Mehl mit Backpulver mit dem Kakao vermengen, sieben und unterheben. Bei 180°C ca. 10-12 Min. backen. Auskühlen lassen.

Creme:
Eigelb, Zucker, Milch und Zitronensaft verrühren und zum Kochen bringen. Gelatine einweichen, auflösen und unter die nicht ganz erkaltete Creme geben. Den Quark unter die Eiermasse rühren. Sahne steif schlagen und ebenfalls unterheben. Creme halbieren und in die eine Hälfte Kakao mischen. Obst auf dem Biskuitboden verteilen. In die Mitte des Kuchens einen Löffel helle Creme geben, darauf einen Löffel dunkle Creme usw. Kalt stellen.

IMG_1107

Am einfachsten ist es, wenn man eine Suppenkelle oder ähnliches nimmt um die Creme aufzutragen!